Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Saffiger Weihnachtsmarkt 2016 bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Auf dem Peter-Friedhofen-Platz gehen die umfangreichen Aufbauarbeiten für den Saffiger Weihnachtsmarkt 2016, der am 25. November ab 17:00 Uhr mit dem „Anglühen“ eröffnet und am 26. November ab 11:00 Uhr fortgesetzt wird, auf die Zielgerade. In den vergangenen Wochen hat sich der Dorfplatz Schritt für Schritt in ein stimmungsvolles Winterwunderland verwandelt. Die Weihnachtsmarktbesucher dürfen sich schon jetzt auf ein außergewöhnliches Ambiente und zahlreiche optische Highlights freuen. Das Organisationsteam Weihnachtsmarkt sowie die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter möchten bereits vorab allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement im Rahmen der Aufbauarbeiten herzlich danken.

Abgeschlossen ist inzwischen die Planung des abwechslungsreichen Rahmenprogramms. Für vorweihnachtliche Stimmung an beiden Veranstaltungstagen sorgt ein umfangreiches Musikprogramm. Mitwirken werden selbstverständlich die Saffiger Chöre: der Kirchenchor St. Cäcilia sowie der gemischte Chor „Zwischentöne“ im MGV „Liederkranz“. Zudem konnten für das musikalische Rahmenprogramm der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Plaidt, Simone Schrörs als Gesangssolistin sowie die RenTierBand aus Ochtendung gewonnen werden.

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Am zweiten Veranstaltungstag zeigen die kleinsten Einwohner Saffigs großes Engagement. Ein erstes Highlight ist das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsmarktes durch Kinder der KiTa „Mariengarten“ sowie der Grundschule. Süße kulinarische Genüsse bietet die Weihnachtsbäckerei der KiTa. Unter dem Titel „Die vier Kerzen“ werden die Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule ein kurzes Theaterstück aufführen. Belohnt werden alle Kinder mit Geschenken des heiligen Nikolaus, der den Weihnachtsmarkt am späten Samstagnachmittag besuchen wird.

Ergänzt wird das abwechslungsreiche Rahmenprogramm durch eine von Alfons Löcher zusammengestellte Krippenausstellung im Foyer der Von-der-Leyen-Halle.

Das Organisationsteam Weihnachtsmarkt und die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter laden alle Saffiger Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern herzlich zum Weihnachtsmarkt am 25. und 26. November auf dem Peter-Friedhofen-Platz ein. Alle an diesem Veranstaltungshighlight in unserer Gemeinde Beteiligten freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch und auf einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt 2016.

Ein Flyer mit einer detaillierten Programmübersicht des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 steht zum Download bereit.

Attraktive und hochwertige Angebote warten auf die Besucher des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Die perfekte Einstimmung auf den Advent und das Weihnachtsfest bietet der Saffiger Weihnachtsmarkt 2016, der am 25. November ab 17:00 Uhr mit dem „Anglühen“ eröffnet und am 26. November ab 11:00 Uhr fortgesetzt wird. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr der Peter-Friedhofen-Platz. Das ehrenamtlich arbeitende Organisationsteam hat in den vergangenen Monaten erneut zahlreiche kreative Ideen entwickelt, wie der Saffiger Dorfplatz für den Weihnachtsmarkt in ein Winterwunderland verwandelt werden kann.

Neben einem stimmungsvollen vorweihnachtlichen Ambiente wird der Weihnachtsmarkt in Saffig auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sowie attraktive Angebote an den Verkaufsständen bieten. „Qualitativ hochwertige Angebote – lokale Anbieter“ lautete erneut die Devise des Organisationsteams bei der Vergabe der Stände.

Die Weihnachtsmarktbesucher erwartet eine vielfältige Angebotspalette. Pünktlich zum Start in den Advent können hochwertige Dekorationsartikel erworben werden. Als exklusive Geschenkidee für das bevorstehende Weihnachtsfest bietet sich ein erlesener Wein, etikettiert mit dem Saffiger Wappen und Motiven aus unserer Gemeinde, an. Weitere Verkaufsstände, die hochwertiges Kunsthandwerk und handgearbeitete Textilien anbieten, werden den attraktiven Weihnachtsmarkt auf dem Peter-Friedhofen-Platz abrunden.

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Auch für das leibliche Wohl der Weihnachtsmarktbesucher ist selbstverständlich bestens gesorgt. Pünktlich zum bevorstehenden meteorologischen Winteranfang wird für große und kleine Gäste eine breitgefächerte Auswahl an wärmenden Getränken angeboten. Hungrige Weihnachtsmarktbesucher können zwischen zahlreichen leckeren Süßspeisen und deftigen Gerichten wählen.

Das Organisationsteam Weihnachtsmarkt sowie die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter möchten bereits vorab allen Vereinen, Institutionen und Privatpersonen, die mit einem Stand vertreten sind und den Saffiger Weihnachtsmarkt 2016 somit aktiv unterstützen, herzlich danken.

Ein herzliches Dankeschön gebührt auch dem Organisationsteam mit seinen zahlreichen Helfern für die ehrenamtliche Arbeit, die im Vorfeld des Weihnachtsmarktes geleistet wird. „Ich freue mich sehr, das sich erneut engagierte Mitbürger bereit erklärt haben, an Planung und Organisation des Saffiger Weihnachtsmarktes maßgeblich mitzuwirken“, so Ortsbürgermeister Dirk Rohm, der ergänzend hinzufügt: „Ohne bürgerschaftliches Engagement und die Unterstützung der Saffiger Vereine wäre eine solche Großveranstaltung in unserer Gemeinde kaum zu verwirklichen. Herzlichen Dank für die bereits geleistete ehrenamtliche Arbeit.“

Ein Flyer mit einer detaillierten Programmübersicht des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 steht zum Download bereit.

Dorferneuerung des Kreises besucht Elkes Dorfladen

dorfladen161019Für Gemeinden im ländlichen Raum ist eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs ein wichtiger Standortfaktor. Insbesondere für ältere und nicht mobile Menschen ist ein bedarfsgerechter Einzelhandel vor Ort von besonderer Bedeutung. In Saffig konnte die Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs durch die Eröffnung von Elkes Dorfladen gesichert werden.

Ortsbürgermeister Dirk Rohm besuchte mit Alois Astor, Referatsleiter der Dorferneuerung beim Landkreis Mayen-Koblenz, Elkes Dorfladen in der Plaidter Straße. „Wir freuen uns sehr, dass in Saffig mit Elkes Dorfladen die Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sichergestellt ist“, so Dirk Rohm.

Besonders erfreulich ist, dass eine Anregung aus der Dorfmoderation aufgegriffen wurde: neben den bekannten Angeboten wie Lebensmitteln, Zeitungen und Zeitschriften, Getränken, Geschenkartikeln oder italienischen Spezialitäten, werden auch Produkte von Herstellern aus der Region angeboten. Die Postfiliale befindet sich weiterhin in Elkes Dorfladen und rundet das vielfältige Angebot ab.

Abschließend noch eine freundliche Bitte an alle Saffiger Bügerinnen und Bürger: unterstützen Sie mit regelmäßigen Einkäufen Elkes Dorfladen. Die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde als potenzielle Kunden haben es selbst in der Hand, dass die in Saffig ansässigen Einzelhändler und Gewerbetreibenden dauerhaft in unserer Gemeinde erhalten bleiben.

Gelungenes Oktoberfest der Katholischen Frauengemeinschaft und des Seniorentreffs

100000000412239Auch in diesem Jahr war der Seniorentreff Saffig wieder Gast bei der Katholischen Frauengemeinschaft, um an deren Oktoberfest am 27. Oktober teilzunehmen. Veranstaltungsbeginn war um 15:00 Uhr.

Die Wanderer unter den Senioren hatten sich bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn vom Peter-Friedhofen-Platz aus auf den Weg gemacht und konnten bei ihrer Tour durch die Ostflanke der Saffiger Flur bei herrlich sonnigem Wetter die volle Farbenpracht der Natur und einen schönen Ausblick in die Pellenz und das Neuwieder Becken genießen. So erreichten die Wanderer in bester Laune und ohne Blessuren pünktlich die Begegnunsstätte, wo dann der gemütliche Teil der Veranstaltung gemeinsam mit den „Nichtwanderern“ seinen Lauf nahm. Hier gab es neben Kaffee und Kuchen zu späterer Stunde auch Federweißen und Zwiebelkuchen. Es war wieder eine kurzweilige und gesellige Veranstaltung, die gegen 18:00 Uhr ihr Ende fand.

Dem Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft sagt der Seniorentreff Saffig ein herzliches Dankeschön für die gute Bewirtung. Die Senioren kommen 2017 gerne wieder, da das Oktoberfest auch in diesem Jahr erneut eine gelungene Veranstaltung war.

(Text und Bild: Seniorentreff Saffig)

Saffiger Senioren zog es im September an den Rhein

100000000300056Die September-Tour des Saffiger Seniorentreffs – die letzte Ausflugsfahrt im Jahr 2016 – führte auf die rechte Rheinseite nach Leutesdorf.

Das anvisierte Ziel war der Hof Haselberg und dort das weithin bekannte Lokal „Brombeerschenke“, das einige der Senioren trotz allem bisher nur vom Namen her kannten und noch nie von Innen gesehen hatten. Dort wurde in gemütlicher Runde der Kaffeeklatsch abgehalten. Dabei wurden die Brombeeren sowohl beim Kuchen als auch als Getränk „Brombeerwein“ ausgiebig verputzt. Das Wetter spielte auch mit und so konnten die wanderlustigen Senioren nebenher bei klarer sonniger Sicht die Aussicht ins Neuwieder Becken und darüber hinaus in die Pellenz genießen.

Wie so oft rückte auch diesmal der Uhrzeiger unbarmherzig vor und mahnte – nach einer gemeinsamen gesanglichen Einlage – gegen 17:30 Uhr zum Aufbruch nach Saffig, das alle froh gelaunt erreichten. Es war ein gelungener Tourenabschluss für das Jahr 2016.

(Text und Bild: Seniorentreff Saffig)

Neue Verkaufsstände für den Weihnachtsmarkt 2016

saffig_pm-weihnachtsmarktimg_0099Mit dem Weihnachtsmarkt am 25. und 26.November 2016 steht in Saffig gegen Ende des Jahres ein weiteres Veranstaltungshighlight an.

Um das stimmungsvolle vorweihnachtliche Ambiente weiter zu verfeinern, wurden vom Team der Budenbauer in den letzten Monaten weitere Verkaufsstände gebaut.

Ortsbürgermeister Dirk Rohm dankte den Mitgliedern des Organisationsteams und dem Team der Budenbauer herzlich für ihr Engagement und die bereits geleistete ehrenamtliche Arbeit. „Ich freue mich sehr, dass sich erneut engagierte Mitbürger bereit erklärt haben, an Planung und Organisation des Saffiger Weihnachtsmarktes maßgeblich mitzuwirken“, so Dirk Rohm, der ergänzend hinzufügt: „Ohne bürgerschaftliches Engagement und die Unterstüt-zung der Saffiger Vereine wäre eine solche Großveranstaltung in unserer Gemeinde kaum zu verwirklichen.“

Alle Saffiger Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern dürfen sich bereits jetzt auf einen stimmungsvollen und attraktiven Weihnachtsmarkt am 25. und 26. November 2016 in unserer Gemeinde Saffig freuen.

Eröffnung von Elkes Dorfladen

ortsbuergermeister-dirk-rohm-ueberreicht-elke-daub-200820Für Gemeinden im ländlichen Raum ist eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs ein wichtiger Standortfaktor. Insbesondere für ältere und nicht mobile Menschen ist ein bedarfsgerechter Einzelhandel vor Ort von besonderer Bedeutung. In Saffig konnte die Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs durch die Eröffnung von Elkes Dorfladen gesichert werden.

Ortsbürgermeister Dirk Rohm gratulierte im Namen von Rat und Verwaltung Elke Daub-Retterath und Rainer Retterath herzlich zur Neueröffnung von Elkes Dorfladen in der Plaidter Straße. „Wir freuen uns sehr, dass Sie das Lebensmittelgeschäft von Markus Noll reibungslos übernommen haben“, so Dirk Rohm. Besonders erfreulich ist, dass eine Anregung aus der Dorfmoderation aufgegriffen wurde: neben dem bekannten Angebot aus Lebensmitteln, Zeitungen und Zeitschriften oder Getränken, werden auch Produkte von Herstellern aus der Region angeboten. Die Postfiliale befindet sich weiterhin in Elkes Dorfladen und rundet das vielfältige Angebot ab.

Abschließend noch eine freundliche Bitte an alle Saffiger Bügerinnen und Bürger: unterstützen Sie mit regelmäßigen Einkäufen Elkes Dorfladen. Die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde als potenzielle Kunden haben es selbst in der Hand, dass die in Saffig ansässigen Einzelhändler und Gewerbetreibenden dauerhaft in unserer Gemeinde erhalten bleiben.

Brandschutzerziehung in der Verbandsgemeinde Pellenz

Praktische Beispiele werden gezeigt

Praktische Beispiele werden gezeigt

In Rheinland-Pfalz wird die Feuerwehr alljährlich zu etwa 17.000 Brandeinsätzen gerufen. Dabei sind jedes Jahr ca. 100 Menschenleben, davon etwa jedes zehnte ein Kind, zu beklagen. Solche Zahlen machen deutlich, wie wichtig die Brandschutzerziehung ist und dass man nicht früh genug in Kindergärten und Schulen damit beginnen kann, darüber aufzuklären.

Daher veranstalteten die Brandschutzerzieher der Feuerwehr im März ihre alle zwei Jahre wiederkehrende Brandschutzerziehungsschulung. Eingeladen hierzu waren die Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen, welche in der Pellenz ansässig sind. Die Resonanz seitens der Erzieherinnen war sehr hoch. So konnten ca. 40 Damen an diesem Abend begrüßt werden.

Nach dem Grußwort durch den Wehrleiter Detlev Leersch ging es nahtlos in die Präsentation des Brandschutzerziehungskonzeptes durch Torben Stöver und Annika Wolff über.

Einweisung im Umgang mit dem Feuerlöscher

Einweisung im Umgang mit dem Feuerlöscher

Die Einrichtungen sollen einen Teil der Aufklärung eigenständig in einer Brandschutzwoche durchführen. Die ehrenamtliche Feuerwehr unterstützt selbstverständlich im Hinblick auf die Ausrüstung und Gerätschaften sowie bei einer praktischen Räumungsübung.

Im Anschluss an die Theorie wurde den Anwesenden an praktischen Beispielen erläutert, wie die Umsetzung der Schulung in den Einrichtungen vollzogen werden kann. Hierbei kamen unter anderem das Verbrennungsdreieck, das Rauchdemohaus sowie eine Telefonanlage, mit der das Absetzen eines Notrufes geübt werden kann, zum Einsatz. Als Abschluss des praktischen Teils wurden die Teilnehmerinnen in den korrekten Umgang mit einem Feuerlöscher eingewiesen. Hierzu wurde ein offenes Feuer erzeugt, welches dann eigenständig gelöscht werden musste.

Zum Schluss bedankt sich das Brandschutzerziehungsteam noch einmal ausdrücklich bei allen Teilnehmerinnen, welche an dieser Veranstaltung teilgenommen haben.

(Text und Bilder: Freiwillige Feuerwehr Saffig)

Atemschutzgeräteträger-Tag 2016 der Freiwilligen Feuerwehr

AGT's üben die Rettung eines Feuerwehrkameraden.

AGT’s üben die Rettung eines Feuerwehrkameraden.

Auch in diesem Jahr trafen sich die Feuerwehrleute des Saffiger Löschzuges zu ihrem alljährlichen Atemschutztag. Dieser Tag wird dazu genutzt, die Atemschutzbelastungsübungsstrecke zu absolvieren sowie wichtige theoretische Themen zu besprechen, die für die Geräteträger wichtig sind. Hierzu traf man sich früh morgens um 07:00 Uhr, um gemeinsam auf die „Strecke“ zu fahren. Nach dieser sehr anstrengenden Belastungsübung fuhren die Floriansjünger ins heimische Gerätehaus und füllten die leeren Akkus mit einem Frühstück wieder auf. Anschließend hielt Michael Sill einen Vortrag inklusive Präsentation zum Thema „Grundlagen der Notfallrettung im Atemschutzeinsatz“. Wichtige Punkte, wie zum Beispiel warum gibt es ein Notfalltraining, rechtliche Hintergründe, Erfahrungen aus Einsätzen und Übungen, kritische Faktoren im Einsatz erkennen sowie was mit und ohne Notfallrettungskonzept passiert, wurden thematisiert. Auch wurde darauf eingegangen, welche Faktoren die erfolgreiche Vorbereitung auf Notfälle behindern, wie zum Beispiel fehlender Nachwuchs und die Arbeitsplatzsituation der Feuerwehrleute. Dies erschwert die Aufgabe im Einsatz, ist aber keine Ausrede!

Der zweite Mann im Trupp gibt einen Funkspruch ab, damit Unterstützung kommt.

Der zweite Mann im Trupp gibt einen Funkspruch ab, damit Unterstützung kommt.

Nach der Präsentation wurden mit der Sicherheitstrupptasche verschiedene Übungen durchgeführt. Dazu rüsteten sich alle Atemschutzgeräteträger wieder komplett aus. Dank spezieller Folien für den Helm konnte man sogar Szenarien unter Nullsicht durchführen. Die Tasche wird dazu verwendet, Feuerwehrleuten in Not zur Hilfe zu kommen. In ihr findet man unter anderem eine Rettungshaube und eine Atemluftflasche, welche über einen Zeitraum von einer halben Stunde einen Feuerwehrmann mit lebenswichtiger Atemluft versorgt. Nach rund sechs Stunden war der Atemschutzgeräteträger-Tag in Saffig beendet. Als positives Fazit für den Tag kann man sagen, dass die Übungen für alle sehr hilfreich waren, damit im Notfall alle wissen was zu tun ist und dass man sich auf den anderen verlassen kann.

(Text und Bilder: Freiwillige Feuerwehr Saffig)