Archiv des Autors: Michael Reuter

Saffiger Senioren zog es ins Brohltal

Die Juli-Tour des Saffiger Senioentreffs führte in die nähere Heimat. Das Ziel war diesmal das im Brohltal gelegene Lokal „Jägerheim“, das vielen noch aus längst vergangenen Zeiten ein Begriff war. Hier wurde in gemütlicher Runde der Kaffeeklatsch abgehalten.

Die Wissbegierigen unter den Senioren statteten zuvor jedoch noch der etwa 500 Meter entfernten „Mosenmühle“ einen Besuch ab und ließen sich die Arbeitsweise der Mühle erklären. Die Mühle befindet sich seit 1913 in Familienbesitz. In früheren Zeiten wurde die Mühle für Öl und Getreide betrieben, dann wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts das vulkanische Gestein Trass vermahlen. Heute wird nur noch einheimisches Getreide (Weizen, Roggen, Dinkel) als feinstes Mehl für spezielle Bäckereien gemahlen. Die Besucher waren erstaunt zu hören und zu sehen, wie viele Arbeitsgänge –
angefangen von der Reinigung des Getreides bis zum Endprodukt Mehl – durchlaufen werden. Hier setzt der Beruf „Müller“ ein großes fachmännisches Wissen und Können voraus. Es war für alle Teilnehmer lehrreich, zu sehen und zu hören, wie die Grundlage unseres „täglichen Brotes“ hergestellt wird.

Nach dieser interessanten Besichtigung begaben sich auch die wissbegierigen Senioren zum Kaffeeklatsch ins Lokal „Jägerheim“, wo dann der Nachmittag gegen 17:30 Uhr mit der Heimfahrt sein Ende nahm.

(Text und Bild: Seniorentreff Saffig)

Heiterer karnevalistischer Nachmittag des Seniorentreffs

Der Tradition folgend wurde der Reigen der Veranstaltungen des Saffiger Seniorentreffs für das Jahr 2017 am 26. Januar mit einer der Jahreszeit entsprechenden Karnevalsveranstaltung in der Dorfschänke eröffnet. Auch diesmal ließ es sich der Großteil der Teilnehmer nicht nehmen, kostümiert zu erscheinen. Um 15:11 Uhr eröffnete Dieter Windheuser das karnevalistische Treiben mit einem dreifachen „Saffig Alaaf“ und dem zeitlich etwas verspäteten Neujahrswunsch, dass alle Seniorinnen und Senioren 2017 gut über die Runden kommen mögen.

Nachdem man sich bei Kaffee und Kuchen gestärkt hatte, konnten sich die Humoristen unter den Senioren mit ihren Vorträgen dem gespannt wartenden Publikum präsentieren. So begeisterten auch diesmal wieder Hannelore Huppert, Rosmarie Hirsch, Inge Raab und Hilmar Butz mit ihren sehr unterschiedlichen Vorträgen das närrische Publikum. Allen nochmals ein dreifach „Saffig Alaaf“ zum Dank. Die Pausen zwischen den Vorträgen wurden wie immer mit Klatsch und Tratsch ausgefüllt und musikalisch mit stimmungsvollen Karnevalsliedern von unserem Hausmusikant Marco Dworschak, der mit seiner Liedauswahl den Nerv der Teilnehmer traf, überbrückt. Es war ein kurzweiliger Nachmittag, der diesmal aus Vergesslichkeit jedoch ohne das Absingen der Saffiger Hymne „Saffiger Wind“ endete (die Hymne wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt).

(Text und Bild: Seniorentreff Saffig)

Helferfest für die Ehrenamtler des Saffiger Wehnachtsmarktes

Mit einem Helferfest am 24. Januar 2017 hat die Ortsgemeinde Saffig den ehrenamtlichen Helfern für deren vorbildliches Engagement für den Saffiger Weihnachtsmarkt 2016 gedankt. Monate der Vorbereitung, eine Vielzahl kreativer Ideen und unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben den Saffiger Weihnachtsmarkt 2016 für alle Besucher zu einem zauberhaften Erlebnis gemacht. Ein besonderer Dank gilt insbesondere auch dem Organisationsteam.

Ortsbürgermeister Dirk Rohm und der Sprecher des Organisationsteams Hans-Jürgen Heiß dankten allen Helfern noch einmal recht herzlich: „Gemeinsam haben wir einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt gestaltet. Wir freuen uns bereits jetzt auf den Weihnachtsmarkt im Jahr 2018“.

Gelungenes Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger

Im Advent lädt die Ortsgemeinde Saffig traditionell zum Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Und die Senioren kommen gerne: am zweiten Adventssonntag konnte Bürgermeister Dirk Rohm im Namen des Rates und der Verwaltung rund 100 Bürgerinnen und Bürger im Alter von 70 und mehr Jahren in der festlich ge-schmückten Von-der-Leyen-Halle begrüßen.

Im Rahmen seiner Ansprache betonte Dirk Rohm, dass Rat und Verwaltung der Ortsgemeinde Saffig das jährliche Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr am Herzen liegt: die Veranstaltung ist „eine liebgewonnene Tradition, die wir gerne pflegen“. Mit dem Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie der finanziellen Unterstützung der vorbildlichen Arbeit des Seniorenbeirats mit den Vorsitzenden Dieter Dötsch und Dieter Windheuser möchte die Gemeinde der älteren Generation ein herzliches Dankeschön überbringen. Bürgermeister Klaus Bell als Vertreter der Verbandsgemeinde Pellenz, Pfarrer Alexander Kurp als Vertreter der Katholischen Kirchengemeinde St. Cäcilia sowie Pfarrer Michael Stoer als Vertreter der Evangelischen Kirchengemeinde Plaidt richteten im weiteren Verlauf der Veranstaltung ebenfalls kurze Grußworte an die Senioren.

Auch in diesem Jahr konnte die Verwaltung der Ortsgemeinde ein unterhaltsames Programm für die Festbesucher zusammenstellen. Zunächst gehörte die Bühne dem musikalischen Nachwuchs: Jule Dötsch und Elena Heinz auf der Querflöte sowie Leon Herhaus am Klavier intonierten gekonnt Weihnachtslieder, für ihre gelungenen Auftritte wurden die jungen Künstler zu Recht mit großem Beifall bedacht. Mit einem besinnlichen Liedvortrag verbreitete der Kirchenchor St. Cäcilia eine adventliche Stimmung in der Von-der-Leyen-Halle. Für einen stimmungsvollen Abschluss des musikalischen Programms sorgte der gemischte Chor „Zwischentöne“ im MGV „Liederkranz“.

Eine positive Resonanz fand auch in diesem Jahr die Fotoausstellung des Geschichtsvereins. Aus dem umfangreichen Bildarchiv des Vereins hatten die Mitglieder wieder einige Raritäten ausgewählt und aufbereitet. Beim gemeinsamen Betrachten der Bilder konnten die Senioren Erinnerungen und Anekdoten austauschen. Für Michael Reuter vom Geschichtsverein waren die Gespräche mit den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger auch in diesem Jahr lohnend: zahlreiche zusätzliche Informationen zu den ausgestellten Fotos konnten gewonnen werden.

Tradition hat beim Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger die Ehrung der ältesten Besucher. Bürgermeister Dirk Rohm und die Beigeordneten Karl Josef Dötsch und Günter Iking konnten die Präsente in diesem Jahr an Katharina Günther (93 Jahre) sowie an Franz Josef Saftig (88 Jahre) überreichen.

Für das leibliche Wohl der Senioren war dank eines reichhaltigen Kuchenbuffets sowie eines deftigen Abendessens – zubereitet vom Team der Dorfschänke – bestens gesorgt. Gedankt sei in diesem Zusammenhang allen, die das Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger durch eine Kuchenspende unterstützt haben. Die Bewirtung der Festbesucher lag auch in diesem Jahr in den bewährten Händen der Gemeinderäte und ihrer Partner. Allen Helferinnen und Helfern möchte die Verwaltung der Ortsgemeinde an dieser Stelle für ihr Engagement herzlich danken.

Traditionell klang ein gelungenes Fest der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger mit dem gemeinsamen Singen des Weihnachtslieds „Stille Nacht“ aus.

Die perfekte Einstimmung auf die Weihnachtszeit: der Saffiger Weihnachtsmarkt 2016

Wer die perfekte Einstimmung auf den Advent und das Weihnachtsfest suchte, war am 25. und 26. November in Saffig bestens aufgehoben. Der von der Ortsgemeinde veranstaltete und von einem ehrenamtlich arbeitenden Organisationsteam hervorragend vorbereitete Weihnachtsmarkt bot den Besuchern ein einzigartiges Ambiente, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sowie attraktive und qualitativ hochwertige Angebote an den Verkaufsständen. Ein Erfolgskonzept, wie angesichts des enormen Besucherzuspruchs an beiden Veranstaltungstagen und der zahlreichen positiven Rückmeldungen der Weihnachtsmarktbesucher ohne Wenn und Aber festgestellt werden darf. Optimale Witterungsbedingungen – kalt, aber trocken – rundeten das Gesamtbild eines stimmungsvollen und überaus gelungenen Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 ab.

Im Rahmen der Planung und Vorbereitung des Weihnachtsmarktes wurden von den Mitgliedern des Organisationsteams erneut zahlreiche kreative Ideen entwickelt und umgesetzt, die den Peter-Friedhofen-Platz am ersten Adventswochenende in ein stimmungsvolles Winterwunderland verwandelten. Geschaffen wurde ein einzigartiges Ambiente: rustikale selbst gebaute Weihnachtsmarktbuden, eine selbst konstruierte Bühne, eine sehenswerte Krippe mit lebensgroßen Figuren und echten Schafen, eine aufwendige Dekoration sowie eine stimmungsvolle Beleuchtung mit einer Vielzahl optischer Highlights, wie dem großen beleuchteten Weihnachtsbaum oder dem einzigartigen Adventskranz. Für das mit viel Liebe zum Detail gestaltete Weihnachtsmarktgelände gab es von den begeisterten Besuchern ein verdientes Extralob.

Ebenfalls sehen lassen konnte sich das abwechslungsreiche Rahmenprogramm des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016, ein weiterer Erfolgsfaktor, der zum Gelingen der Veranstaltung maßgeblich beitrug. Für eine vorweihnachtliche Stimmung an beiden Veranstaltungstagen sorgten musikalische Beiträge des Posaunenchors der Evangelischen Kirchengemeinde Plaidt, der Gesangssolistin Simone Schrörs, der Saffiger Chöre – Kirchenchor St. Cäcilia, Gemischter Chor „Zwischentöne“ im MGV „Liederkranz“ – sowie der RenTierBand aus Ochtendung. Weitere stimmungsvolle Höhepunkte am zweiten Veranstaltungstag waren das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsmarktes durch Kinder der KiTa „Mariengarten“ und der Grundschule sowie die Aufführung des von Kindern der 3. und 4. Klasse der Grundschule einstudierten Theaterstücks „Die vier Kerzen“. Süße kulinarische Genüsse bot die Weihnachtsbäckerei der KiTa „Mariengarten“. Am späten Samstagnachmittag wurden alle kleinen Weihnachtsmarktbesucher vom Nikolaus, der auch in diesem Jahr in Saffig vorbeischaute, mit Geschenken belohnt. Abgerundet wurde das Rahmenprogramm des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 durch eine von Alfons Löcher zusammengestellte Krippenausstellung im Foyer der Von-der-Leyen-Halle.

Ebenso attraktiv wie das Rahmenprogramm präsentierte sich den Besuchern der eigentliche Weihnachtsmarkt. „Qualitativ hochwertige Angebote – lokale Anbieter“ lautete auch in diesem Jahr die Devise der Organisatoren bei der Vergabe der Verkaufsstände. Nach wie vor ein Erfolgskonzept, wie sich erneut zeigte: die durchweg hohe Qualität der angebotenen Artikel weckte das Kaufinteresse der Weihnachtsmarktbesucher. Für deren leibliches Wohl war selbstverständlich bestens gesorgt: die Palette kulinarischer Köstlichkeiten reichte von Deftigem wie Reibekuchen bis hin zu süßen Speisen wie Waffeln und Crêpes. Aufgrund der kalten Temperaturen fanden insbesondere wärmende Heißgetränke einen reißenden Absatz.

Neben dem einzigartigen Ambiente, dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm sowie den attraktiven und qualitativ hochwertigen Angeboten an den Verkaufsstän-den darf ein weiterer Erfolgsfaktor nicht vergessen werden: ohne das tatkräftige Engagement der Saffiger Vereine sowie zahlreicher Mitbürgerinnen und Mitbürger wäre die Großveranstaltung Weihnachtsmarkt in unserer Gemeinde nicht zu verwirklichen. Die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter des Weihnachtsmarktes möchte sich auf diesem Weg noch einmal herzlich bedanken
• bei den Mitgliedern des Organisationsteams und allen ehrenamtlichen Helfern für die unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit im Rahmen der Planung und Vorbereitung des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 und insbesondere für die zahlreichen kreativen Ideen, die mit großem Engagement und handwerklichem Geschick umgesetzt wurden;
• bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die – als Mitglied eines beteiligten Vereins oder als Privatperson – zum Gelingen des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 beigetragen haben;
• schließlich bei den zahlreichen einheimischen wie auswärtigen Weihnachtsmarktbesuchern, der Besucherzuspruch an beiden Veranstaltungstagen – insbesondere auch beim „Anglühen“ am Freitagabend – hat die kühnsten Erwartungen der Organisatoren und des Veranstalters deutlich übertroffen.

Die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde können stolz darauf sein, dass durch das Engagement, die Kreativität und die Zusammenarbeit zahlreicher Mitbürgerinnen und Mitbürger etwas Einzigartiges und Besonderes geschaffen werden konnte: die perfekte Einstimmung auf den Advent und das Weihnachtsfest im Rahmen eines stimmungsvollen und überaus gelungenen Saffiger Weihnachtsmarktes 2016.

Der Saffiger Weihnachtsmarkt 2016 bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Auf dem Peter-Friedhofen-Platz gehen die umfangreichen Aufbauarbeiten für den Saffiger Weihnachtsmarkt 2016, der am 25. November ab 17:00 Uhr mit dem „Anglühen“ eröffnet und am 26. November ab 11:00 Uhr fortgesetzt wird, auf die Zielgerade. In den vergangenen Wochen hat sich der Dorfplatz Schritt für Schritt in ein stimmungsvolles Winterwunderland verwandelt. Die Weihnachtsmarktbesucher dürfen sich schon jetzt auf ein außergewöhnliches Ambiente und zahlreiche optische Highlights freuen. Das Organisationsteam Weihnachtsmarkt sowie die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter möchten bereits vorab allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement im Rahmen der Aufbauarbeiten herzlich danken.

Abgeschlossen ist inzwischen die Planung des abwechslungsreichen Rahmenprogramms. Für vorweihnachtliche Stimmung an beiden Veranstaltungstagen sorgt ein umfangreiches Musikprogramm. Mitwirken werden selbstverständlich die Saffiger Chöre: der Kirchenchor St. Cäcilia sowie der gemischte Chor „Zwischentöne“ im MGV „Liederkranz“. Zudem konnten für das musikalische Rahmenprogramm der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Plaidt, Simone Schrörs als Gesangssolistin sowie die RenTierBand aus Ochtendung gewonnen werden.

Saffiger Weihnachtsmarkt 2014 (Foto: CC-BY Florian Knodt)

Am zweiten Veranstaltungstag zeigen die kleinsten Einwohner Saffigs großes Engagement. Ein erstes Highlight ist das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsmarktes durch Kinder der KiTa „Mariengarten“ sowie der Grundschule. Süße kulinarische Genüsse bietet die Weihnachtsbäckerei der KiTa. Unter dem Titel „Die vier Kerzen“ werden die Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule ein kurzes Theaterstück aufführen. Belohnt werden alle Kinder mit Geschenken des heiligen Nikolaus, der den Weihnachtsmarkt am späten Samstagnachmittag besuchen wird.

Ergänzt wird das abwechslungsreiche Rahmenprogramm durch eine von Alfons Löcher zusammengestellte Krippenausstellung im Foyer der Von-der-Leyen-Halle.

Das Organisationsteam Weihnachtsmarkt und die Ortsgemeinde Saffig als offizieller Veranstalter laden alle Saffiger Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern herzlich zum Weihnachtsmarkt am 25. und 26. November auf dem Peter-Friedhofen-Platz ein. Alle an diesem Veranstaltungshighlight in unserer Gemeinde Beteiligten freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch und auf einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt 2016.

Ein Flyer mit einer detaillierten Programmübersicht des Saffiger Weihnachtsmarktes 2016 steht zum Download bereit.